Event-Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
9
10
11
12
13
14
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Login

Die Anbringung

An einem windigen Oktoberwochenende begab es sich, dass sich vier Motivierte mehrerer Generationen mit allerlei Technik bewaffnet an der Tauchbasis trafen. Um was zu tun? Freifunk für die Delphine! Freifunk? Ja, Freifunk, ein unkommerzielles Pojekt, bei dem Freiwillige ein unabhängiges Internet aufbauen. Die Verbindung erfolgt dabei immer von Punkt zu Punkt, wofür WLAN-Router mit spezieller Software benötigt werden.

Nach einigen Messungen wurde der Betonmast direkt am Parkplatz auserkoren, von dort erfolgt die Übertragung per 5GHz Richtfunk über ca. 1 km Luftlinie zum nächsten Knotenpunkt. Der Plan war einfach: der bereits vorbereitete Router muss nur oben am Mast befestigt und ausgerichtet werden, dann wird das Kabel “irgendwie” in die Basis gelegt und fertig.

Aus der geplanten Stunde wurden dann mehr als drei, da es wie immer mehrere Hürden zu meistern gab. Während Jürgen B. sich unten um eine sinnvolle Kabelführung kümmerte, standen Thomas G. und Oli F. auf Dach bzw. Leiter und sorgten für Ausrichtung, Verbindung und Befestigung, Stefan D. stand währenddessen mit Laptop am Boden um die entsprechende Einstellung zum Auslesen der Verbindungsqualität zu finden. Durch die Mithilfe von Freifunk-Markus und dem Aufspielen einer neuen Routersoftware konnte diese endlich gefunden werden.

Hängt ihn höher!

Vor- Nachteile

Wozu denn nun der ganze Aufwand?

Kurz gesagt gibt es jetzt Internet an der Tauchbasis welches allen kostenlos zur Verfügung steht und den Verein nichts kostet.

Im weiteren Kontext ist die Tauchbasis nun Teil eines großen Ganzen, dem Netzwerk Freifunk Leipzig. Die Empfangsstation an der Tauchbasis ist damit die erste am gesamten Kulkwitzer See und somit Ausgangspunkt für weitere WLAN-Knotenpunkte. Damit steht nun auch an der Tauchbasis eine Grundlage für weitere Projekte im digitalen Bereich, wie z.B. eine Webcam, Wetterstation oder eine Anzeige der Parkplatzbuchung zur Verfügung.

Das Freifunk-Projekt ist unkommerziell und will Alternativen zu kommerziellen Internetanbietern schaffen, jeder kann mitmachen und trägt damit zur Verbesserung des Netzes bei.

Die erwartete Geschwindigkeit beträgt dabei nur ca. 1 MB/s, ist also nur begrenzt für Videostreaming o.ä. geeignet. An der Basis verteilt sich dies auf 2 Netze: Tauchbasis_Delphine funkt auf 5GHz (kompatibel mit neueren Geräten und den meisten Smartphones) und steht allen zur Verfügung, kulkilan-tauchbasis-e2-indoor steht innerhalb der Tauchbasis zur Verfügung und funkt auf 2,4 GHz (kompatibel mit allen Geräten). Der gesamte Datenverkehr erfolgt dabei verschlüsselt (VPN).

Für weitere Fragen oder Anregungen stehe ich gern zur Verfügung

Oliver Friedrich

Einsatz am 25.01.2014 an der Einstiegstelle E III!

Wind und Wetter haben die Verriegelungen der Belege beschädigt und diese aus der Halterung gehoben. Grund genug für die Technik Gruppe einen Einsatz zu starten! Um einen gefahrlosen Einstieg zu gewährleisten, hat die Technik Gruppe bei schlaffen -10 Grad Celsius, angefangen die Einstiegstelle wieder zu richten.IMG 0731IMG 0715

Spätestens zum Frühling soll ein sicheres Einsteigen wieder möglich sein!

Mit einem anschließenden entspannten Tauchgang bei +4 Grad Celsius Wassertemperatur wurde der Einsatz beendet!

Weitere Bilder könnt Ihr in unserer Galerie ansehen.

 Bilder und Beitrag: Lutz D.

Tauchsportverein Leipziger Delphine e.V.

Copyright © 2018 Leipziger Delphine e. V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.